Burgruine Regenstein

Umgebung

Der Harz bietet Gästen eine Vielzahl von Möglichkeiten sich zu entspannen, oder auch aktiv zu werden. Unsere Lage ist hervorragend für Tagesausflüge in einer Region die einiges zu bieten hat.

Regenstein


Die Burgruine Regenstein befindet sich in Sachsen-Anhalt, nördlich der Stadt Blankenburg. Auf einem ca. 290 m hohem Sandsteinfelsen, der an drei Seiten steil abfällt, befinden sich die Reste einer Höhenburg. Hauptsächlich in den Fels gehauene Höhlen. Vom Mauerwerk sind nur die Reste eines Turms vorhanden. Auch von der späteren kurbrandenburgischen Festung sind nur Ruinen erhalten.

Die erste urkundlich belegte Erwähnung eines Grafen von Regenstein stammt aus dem Jahr 1162 als Comes de Regenstein. Die Anlage ist ca.190 m lang und ca. 80 m breit. Nach Fundamentplänen hatte die Burg 4 Tore und war durch die Höhenlage und die Burgbauten sturmfrei. In den Sandsteinfelsen wurden Hohlräume geschlagen, die noch heute zu besichtigen sind. Graf Albrecht II. von Regenstein hatte im 13./14. Jahrhundert Streitigkeiten mit den umliegenden Städten Halberstadt und Quedlinburg und wurde dafür bekannt. 1336 wurde er von den Quedlinburger Bürgern gefangen genommen und bis zur Zahlung des Lösegeldes in einen Holzkasten gesetzt. Der "Raubgrafenkasten" wird im Museum des Schlosses Quedlinburg gezeigt.

Der Regenstein des Mittelalters liegt im Dreieck von Wernigerode, Halberstadt und Quedlinburg. Eigentlich war die Grafschaft relativ unwichtig, aber durch sie verlief eine wichtige Heerstraße, die auch als Handelsweg benutzt wurde. In der damaligen Zeit sind Streitigkeiten und Machtkämpfe an der Tagesordnung. Die kleinen Fürsten mussten nur immer aufpassen, mit wem sie sich zu welcher Zeit verbündeten und das Raubrittertum nicht übertreiben. Albrecht II. hatte es übertrieben! In diesem "Gefängnis" musste er ausharren bis für ihn ein Lösegeld gezahlt wurde. Im 15. Jahrhundert wurde die Burg aufgegeben und die Grafen vom Regenstein zogen in das Blankenburger Schloss. Die Burg verfiel und wurde zur Ruine.

Die Ruine wechselte mehrmals den Besitzer. 1671 wurde die gesamte Grafschaft Regenstein von Friedrich Wilhelm von Brandenburg konfisziert.

History with flair & soul

Mit 13 einzigartigen Zimmern bietet die Villa Viktoria Luise die richtige Atmosphäre für jeden Gast in Blankeburg im Harz. Und wir sind stolz ein Bestandteil dieser schönen Stadt zu sein.




Vogelperspektive
Terasse
Eine kurzer Rundflug über
Blankenburg / Harz
Blankenburg Video
logo
Hasselfelder Str. 8
38889 Blankenburg / Harz

+49 (0) 3944 / 91 170

Unsere News abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die Neuigkeiten der Villa Viktoria Luise

Restaurant Anfrage

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Gastronomie Angeboten. Bitte füllen Sie das untenstehende Formular aus und unsere Mitarbeiter werden in Kürze mit Ihnen in Kontakt stehen.
https://viktoria-luise.de/modules/mod_s5_quick_contact/captcha/CaptchaSecurityImages.php?513242?width=90&height=30&characters=5